Erste Woche Traumforschung

Nun ist also die erste Woche Training und Traumforschung rum und ich habe schon einiges geschafft. Ich mache fleißig reden Tag mehrmals meine Reality Checks, sage mir vor dem Einschlafen, dass ich mich an meine Träume erinnern will und wenn man bedenkt, dass ich mich vorher praktisch nie an meine Träume erinnert habe, also mal von echt fiesen Alpträumen die mich geweckt haben abgesehen, dann finde ich es schon erstaunlich dass ich mich mittlerweile schon an 4 Träume erinnert habe und das mit zunehmender Klarheit. Ok, das ist sicher noch ausbaufähig und einen Klartraum hatte ich auch noch nicht, aber ich stehe ja noch am Anfang und Gedult zahlt sich aus. Ich werde auch hier die Macht der kleinen Schritte nutzen. Für ein Traumtagebuch habe ich mir eine App auf dem Handy zugelegt und spreche meine Träume dann im Halbschlaf drauf. Mit der Traumdeutung tuh ich mich noch etwas schwer, aber das kommt schon alles noch. Für meinen ersten Klartraum habe ich mir auch erst mal nur eine Wahrnehmungsübung vorgenommen und bin wirklich mächtig gespannt wie sich der Traum an fühlen wird, wenn ich bewusst bin. Und wenn es soweit ist, dann werdet Ihr es hier lesen können :).

Bis bald

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.